5. Juli 2012

Das schnellste Elektrobike der Welt

Gespeichert unter Rekorde — Esther @ 13:49

PG-Bikes schafft es mal wieder unglaubliches zu kreieren: Das schnellste Ebike der Welt mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde sowie einzigartigem Design und Wert.

Aus Regensburg stammt die neuste und schnellste Technologie auf dem Fahrrad-Markt mit der Revolution dieses Jahrhunderts. Das Formel-1 Fahrrad unter dem Namen Blacktrail  wurde von PG-Bikes in Kooperation mit UBC Engineering GmbH aus Murr und Clean Mobile Ag aus München entwickelt. Es hat wirkliche Formel-1 Wissenschaft und eine Spitzen-Technik in sich, womit es den Fahrrad-Markt durcheinander wirbelt und die komplette Aufmerksamkeit sogar von Fahrrad-Muffeln wie ein Magnet auf sich zieht.

Extravagantes Design

Dieses extravagante und innovative Elektrobike scheint nicht von dieser Welt zu sein und sorgt für Aufsehen in der internationalen Fahrradbranche. Der Fahrradrahmen ist aus Vollcarbon-Monocoque, was bislang noch nie in einem Fahrrad verbaut wurde. Somit ist es nicht nur das außergewöhnlichste, schnellste – es erreicht unglaubliche 100 Km/h -, und teuerste – es kostet sagenhafte 60.000 Euro -, sondern auch noch das leichteste – es wiegt mit seinem Federgewicht unter 20 kg – und stabilste Ebike der Welt. Die Reifen wurden speziell für das Blacktrail entwickelt und sind mit 26 Zoll Vollcarbon-Felgen des Typs Varus ausgerüstet.

Technische Details

Das Blacktrail kann mit verschiedenen Motorversionen ausgestattet werden und erreicht in Abhängigkeit von Motor sowie Fahrstil eine Reichweite von 20 bis 200 Km. Dies ist auch dem besonders leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku zu verdanken.. Die Motorleistung des Hybridmotors beträgt zwischen 1,2 und 7 kW. Zur weiteren Ausstattung gehören die innenbelüftenden Scheibenbremsen des Typs Hope Tech V2 und eine hochwertige LED-Beleuchtung, die bei solchen Geschwindigkeiten natürlich auch ein Abblend-, Brems- und Rücklicht haben muss. Die Herstellung limitiert PG-Bikes auf 667 Exemplare, um die Einzigartig zu bewahren und dem Besitzer auch das Gefühl von Besonderheit zu übermitteln.

Hinterlasse eine Antwort